Skip to main content

Jetzt die perfekte Herrenuhr online finden

Luxusuhren: Luxus für das Handgelenk

Luxusuhren

Luxusuhren

Kleineren Kindern erscheint die Zeit meist endlos lang, das liegt unter anderem daran, dass sie noch kein richtiges Zeitgefühl entwickelt haben. Das ändert sich, wenn sie größer werden oder erwachsen sind, dann wird den meisten Menschen deutlich, dass unsere Zeit begrenzt ist. In unserer schnelllebigen Zeit kommen die Menschen ohne Zeitmesser nicht zurecht. Der Zeitmesser ist die Uhr, die seit Menschengedenken unser Leben bestimmt.

Doch es gibt die unterschiedlichsten Uhren zu kaufen, die heute die Menschen begleiten. Hauptsächlich werden folgende Uhren unterschieden. Es gibt Wanduhren, Standuhren, Wecker und Armbanduhren. Die verschiedensten Uhren sind bei Juwelieren und Schmuckhändlern vor Ort, aber auch in den verschiedensten Onlineshops erhältlich.

Zuhause in den eigenen vier Wänden sind es meist die Wanduhren und Wecker, die den Menschen verdeutlichen, wie weit die Zeit vorangeschritten ist. Neben den Uhren, die an der Wand hängen, gibt es auch noch unterschiedliche Standuhren, die Zuhause die Zeit anzeigen. Bei diesen Uhren sind es heute zumeist schon Funkuhren, die sich auf ein Signal hin auf die korrekte Zeit einstellen.

Diese Uhren haben den Vorteil, dass die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und auch von Winterzeit auf die Sommerzeit, automatisch erfolgt. Wanduhren gibt es für Küchen, Badezimmer, Schlafzimmer und Wohnzimmer. Doch auch die modernen Weckuhren haben sich deutlich verändert. Die neuesten Weckuhren können die Menschen nicht mehr nur mit akustischen Signalen, sondern auch mit Licht und Naturgeräuschen wecken.

Auch Luxusuhren sind Zeitmesser

Die meisten Uhren sind jedoch die Armbanduhren, die die Menschen auch unterwegs mit der richtigen Uhrzeit versorgen. Armbanduhren gibt es für Damen, Herren und Kinder in unterschiedlichsten Ausführungen und Preislagen. Doch die modernen Armbanduhren sind meist mehr als nur reine Zeitmesser.

Die meisten Armbanduhren zeigen das Datum und oft sogar den aktuellen Wochentag an. Es gibt aber auch Uhren zu kaufen, die als sogenannte Chronographen über die verschiedensten Funktionen verfügen. Stoppuhr, Mondphasen und Kalender sind meist nur die Grundfunktionen. Die Armbanduhren haben meist deutliche Unterschiede, Herrenarmbanduhren sind im Umfang meist größer, als die Uhren für die Damen.

Unsere Luxusuhren Empfehlung für Herren

Tissot Chrono XL Classic Test

365,07 €

Jetzt kaufen

Luxusuhren als Automatikuhren

Luxus-Automatikuhren für Herren

Luxus-Automatikuhren für Herren

Uhren gibt es viele zu kaufen, aber nicht jede Uhr ist wie die andere. Abgesehen von der Qualität und der Ausstattung einer Uhr ist für einige Käufer auch der entsprechende Name wichtig. So wird man bei den Reichen und Schönen kaum eine Armbanduhr aus dem Discounter am Handgelenk sehen, sondern eher eine besonderes Luxusstück. Zum Beispiel wie eine Luxus Automatik Armbanduhr von Dolce & Gabbana.

Welcher Name auch immer eingestanzt ist, eines haben sie fast alle gemeinsam. Nicht umsonst haben die Schweizer Ausführungen von Uhren beziehungsweise den Uhrwerken einen sehr guten Ruf. Diese Präzisionsuhrwerke findet man in sehr vielen Uhren weltweit. Für manch einen Träger ist es daher nicht so wichtig wie viele Diamanten auf dem Zifferblatt angebracht sind, sondern vielmehr entscheidet ist die Qualität des Uhrwerkes.

Der wahre Wert einer Luxus Automatik Armbanduhr lässt sich daher nicht unbedingt von Außen erkennen, aber besticht insbesondere durch das Innenleben. Für ein gutes Präzisionsuhrwerk kann man mitunter noch mehr bezahlen als für einen Diamanten auf dem Zifferblatt. Luxus ist für Uhrenträger deshalb nicht der gleiche Wert wie er mit einem blinkenden Ring zu vergleichen ist.

Wer jedoch mehr auf den Namen wert legt, der kann sich bei der Vielzahl von Anbietern einen ersten Eindruck verschaffen. Die Auswahl reicht dabei von Namen wie Beispiel Festina, Feldo, Citizen und viele weitere. Heutzutage haben immer mehr Modelabel sind auch auf die Vermarktung von Uhren oder Schmuck konzentriert, auch wenn das im eigentlichen Sinne nicht mehr viel mit dem Label zu tun hat.

Luxusuhren aus der Haute Horlogerie

Viele Menschen meinen, der Kauf eines bestimmten Modells einer gebrauchten Luxusuhr (Armbanduhr) ist unter dem Aspekt der Kapitalanlage empfehlenswert. Dieser Aussage ist ebenso schwer zuzustimmen wie die nach den Trends am Kunstmarkt in den nächsten Jahrzehnten. Keiner weiß, was in Zukunft angesagt und gefragt sein wird. Nennt man dann zufällig just das, was Schmucksammler und Uhren-Investoren eifrig suchen sein Eigen, stehen die Chancen auf einen ansehnlichen Gewinn beim Verkauf des guten Stücks extrem gut. Natürlich gibt es dafür keine Garantie.

Wer in Edelmetalle wie Gold als Kapitalanlage investieren möchte, kauft die klassischen Barren oder Münzen, aber nicht zwangsläufig eine goldene Herrenuhr oder Damenuhr. Diese Käufer haben hohe ästhetische Ansprüche, lieben das erstklassische Material und das exquisite Design. Natürlich ist es wünschenswert, dass das Objekt der Begierde werthaltig ist, jedoch spielen die Erwartung einer Rendite beim Kauf eine untergeordnete Rolle. Gleiches gilt für Schmuckuhren wie Diamant-Uhren. Wenn Käufer Interesse an einer Investition Ihres Vermögens in Diamanten von hoher Qualität haben, empfiehlt sich der Kauf von ungefassten Steinen. Doch wie schon erwähnt, nicht jeder denkt nur an Renditen, wenn er zum Juwelier geht.

Warum sind Luxusuhren so faszinierend?

Von den klassischen Luxusuhren geht gleich eine doppelte Faszination aus, vereinen sie doch die Meisterstücke von Juwelieren und Goldschmieden auf der einen und der Haute Horlogerie von Uhrmachermeistern auf der anderen Seite. Dabei spielt die Funktionalität eine untergeordnete Rolle – es ist egal ob Funktionen wie bei Taucheruhren oder GPS Uhren oder Segleruhren gegeben sind. Wichtig istdie Hochwertigkeit.

Gemeint sind die Klassiker der Luxusbranche Horlogerie, also den Hohen Schulen der Uhrmacherkunst. Ein Großteil der eleganten Zeitmesser kommen aus Europa, aus der Schweiz. Schätzungen zufolge dominieren diese Anbieter etwa 90 Prozent des Weltmarktes für kostbare Schmuckuhren. Die Preise für solche Uhren liegen selten unter 100.000 Euro, können aber auch Millionenbeträge ausmachen.

Da gibt es beispielsweise Chopard, ein Hersteller, der etwa 30 % seiner edlen Zeitmesser mit wertvollen Diamanten schmückt, hat in der Carpet Collection eine Rosé-Gold-Uhr mit Saphiren und Diamanten im Angebot, deren Preis 2010 bei umgerechnet knapp 120.000 Euro lag.

Luxusuhren in der obersten Preisklasse

Noch tiefer in die Tasche greifen müssen die Liebhaber solcher Preziosen beim Kauf der Bulgari Assioma D Watch in Weißgold mit Saphiren und Diamanten. Der Preis liegt bei 300.000 Euro. Für die „Tigeruhr“ aus der Cartier-Serie „Le Cirque Animalier“ in Gelbgold mit Diamanten und Smaragden werden rund 120.000 Euro fällig.

Aber natürlich geht es immer noch eine Nummer größer: Für eine weißgoldene Tourbillon-Uhr mit Baguettediamanten von Blancpain müssen die Sammler schätzungsweise 950.000 Euro investieren. Die teuerste Schmuckuhr aus dem Hause Chopard – das Unikat „Chopardissimo“ – wurde für umgerechnet rund 13,5 Millionen Euro an einen Kunden nach Asien verkauft. Es handelte sich um eine Kombination aus drei Herzen mit 11,12 und 13 Karat, einer Uhr und einem Brillantarmband mit über 100 Karat.